Aktuelles

Aktuelle Berichte:

Alter Peter mit 9 Spielern bei der VG Mannschaftsmeisterschaft

 

Am 08.03.2020 trafen sich im Haus der Vereine in Unterschleißheim 11 Mannschaften aus 9 Vereinen, um die Mannschaftsmeisterschaft der VG80 unter sich auszuspielen. Im Teilnehmerfeld waren natürlich auch in diesem Jahr wieder 2 Mannschaften vom Alten Peter vertreten. Nach hinreichend taktischer Vorbereitung und umfangreicher Analyse ergaben sich die folgenden Aufstellungen, um eine Weiterkommen beider Mannschaften zu ermöglichen. Alter Peter 1 trat in der Besetzung Thomas, Stefan, Uwe und Martin an. Für die Mannschaft Alter Peter 2 waren Willy, Mike, Udo, Domenic und Heiko am Start. Zur Lokation „Haus der Vereine“ brauchen wir nicht viele Worte verlieren, es ist bezeichnend genug, wenn sich quasi unsere gesamte Truppe anderweitig versorgen lässt.

 

Sportlich gesehen ergab sich ein sehr unterschiedliches Bild. Die Mannschaft Alter Peter 1 erspielte sich in Serie 1 solide 3.975 Punkte und stand damit erst einmal gut da. Der Alte Peter 2 startete leider mit 2.992 Punkten in den Wettbewerb und stand damit schon etwas unter Druck, auch wenn die Distanz noch weit war. Nach der zweiten Serie standen zumindest beiden Mannschaften dank stabiler Mannschaftsleistung über dem Strich (Rang 6 und 8).

 

Leider brach die zweite Mannschaft noch einmal in der dritten Serie und erholte sich auch im letzten Durchgang nicht mehr. In beiden Runden wurden jeweils weniger als 2.900 Punkte erreicht, was klar zu wenig für die Qualifikation ist und im Gesamtergebnis Rang 10 bei 12.603 Punkten bedeutete.

 

Auf Rang 4 bei 15.130 erspielten Punkten erreichte die Mannschaft Alter Peter 1 sicher die Qualifikation. Damit haben wir unser Ziel mindestens eine Mannschaft zum Bayerischen Mannschaftswettbewerb zu entsenden erreicht, auch wenn der Wunsch bestand beide Mannschaften durchzubekommen.

von links: Wolfgang Niedrig, Lutz Kögl, Elmar Mazuran, Peter Feil

 

Gewonnen haben die Peanuts & Würmtaler mit 16.576 Punkten.

 

Wir wünschen insbesondere unserer Mannschaft viel Erfolg auf bayerischer Ebene und allzeit Gut Blatt.


Ergebnisse auf skat-muenchen.de

Zwei Tandems vom Alten Peter qualifizieren sich zum Bayerischen Ausscheid


Am 01.03. trafen sich 15 Tandems der VG80 und ein Tandem der VG85 im Pasinger Schnitzel- & Hendlhaus, um die Vorrunde in 2 Qualifikationsserien auszuspielen. Mit im Teilnehmerfeld unsere 6 Spieler Thomas, Domenic, Stefan, Udo, Willy und Martin.


Nach der ersten Serie standen alle drei Tandems zwar innerhalb der 8 Qualifikationsplätze, jedoch denkbar knapp. Die Tandems spielten alle unter der 2.000 Punkte Marke und erreichten folgende Zwischenergebnisse: Alter Peter 2 (Thomas und Domenic) mit 1.922 Punkten auf Rang 4, Alter Peter 1 (Stefan und Udo) mit 1.894 Punkten auf Rang 6 und Alter Peter 3 (Willy und Martin) mit 1.871 Punkten auf Rang 7.


Es blieb also sehr spannend und bedeutete, dass mindestens der Schnitt weitergespielt werden musste und ein Fehltritt das sichere Ende bedeutet.

von links: Michaela Stadelmann, Jürgen Ritz (beide Robin Hood)


Durchgesetzt haben sich nach beiden Seiten die Gäste aus der VG85. Das Tandem von Robin Hood gewinnt mit 4.485 Punkten vor Contra Re Höhenkirchen I (4.344 Punkte). Unser Tandem Alter Peter 2 erkämpfte sich den 3. Platz auf dem Podium bei 4.312 erspielten Punkten. Unser Tandem Alter Peter 3 erreichte mit 3.788 Punkte auch noch sicher die Qualifikationsplätze auf Rang 6. Udo und Stefan scheiterten leider in der letzten Serie und konnten das Trio leider nicht komplettieren.


Dennoch ein erfolgreiches Qualifikationsturnier. Wir wünschen allen Tandems auf Bayerischer Ebene "Gut Blatt".


Ergebnisse

Alter Peter mit guter Quote auf der VG Einzelmeisterschaft

 

Am 08.02.2020 wurde die VG – Einzelmeisterschaft im Casino Neubiberg ausgetragen. Um die Qualifikation spielten 4 Damen, 8 Senioren und 33 Herren. Ein absolutes Novum in diesem Jahr, dass sowohl alle Damen als auch alle Senioren direkt qualifiziert waren. Mit im Feld der Herrenwertung auch drei Spieler vom Alten Peter (Udo, Stefan und Domenic). Einzig in dieser Wertung musste ein Drittel um ein Weiterkommen zittern.

 

Udo hat einen sehr guten Start erwischt und stand nach zwei Serien mit 2.812 Punkten strategisch in bester Position, um die Meisterschaft erfolgreich zu bestreiten. Stefan kämpfte zu diesem Zeitpunkt um der Qualifikationsgrenze und Domenic wartete auf gute Karten. Bei Udo lief es zumindest stabil weiter, was zwar nicht für den Titel aber ganz klar für die Qualifikation reichte. Er hat mit 5.396 Punkten und Rang 4 nur knapp das Podium verpasst. Stefan schob sich dank einer starken 4. Serie und in Summe 4.800 Punkten auch klar in die Qualifikationsplätze (Rang 14). Bei Domenic lief es leider gar nicht und so traf er die Entscheidung nach Serie 4 abzubrechen und es im nächsten Jahr erneut zu versuchen.

 

Michael Weigle gewinnt mit einem beeindruckenden Schnitt von 1.242,6 Punkten pro Serie und keiner Serie unter 1.000 Punkten gewinnt Michael Weigle von Contra Re Höhenkirchen deutlich den Titel (in Summe 6.213 Punkte). Der zweite Platz wurde super spannend zwischen zwei Germeringern ausgetragen. Götz Thiel erreichte mit 5.616 Punkten Platz 2 auf dem Podium erreichte. Knapp dahinter landete Ulli Wüst mit 5.599 Punkten. Für die Qualifikation bei den Herren reichten in diesem Jahr 896 Punkte pro Serie im Schnitt.

 

Marlene Dahlke gewinnt klar den Titel bei den Damen mit 5.412 Punkten vor der Zweitplatzierten Katharina Fischer von den Skathexen (4.312 Punkte). Knapp dahinter folgt Claudia Wenisch (Anzing Poing) (4.276 Punkte).

 

In der Seniorenwertung gewinnt die Christian Thum mit 5.761 Punkten vor Erich Schmid bei 5.197 erspielten Punkten. Den dritten Rang holte sich Rosi Stemmer (Herz Bube München), die sehr konstant spielte und 4.831 Punkte ihr eigen nennen durfte.

 

Wir wünschen allen Qualifizierten Gut Blatt auf der BEM.


Ergebnisse im Überblick

Alter Peter auch beim zweiten Wertungsturnier noch immer mit gebremstem Schaum


Am 26.01. trafen sich 80 skatbegeisterte Spieler und Spielerinnen zum 2. Wertungsturnier in dem renommierten Casino Neubiberg. Unter allen Starten waren auch 5 unserer Mitglieder, um den Alten Peter zu vertreten. Mike, Thomas, Udo und Stefan bildeten die Mannschaft, während Uwe als Einzelkämpfer im Feld unterwegs war. 


Nach Serie 1 hieß es bereits Konzentration sammeln und neu sortieren. 2.781 Punkte in der gesamten Mannschaft davon kamen 2.356 Punkte von Mike und Udo - da muss mehr gehen und drin sein. In Serie 2 schrammte die Mannschaft dann ganz knapp an der 4.000 Punkte Marke vorbei. Zu dieser Zeit hatte unser Einzelkämpfer Uwe bereits 2.228 Punkte auf der Uhr stehen.


Am Ende reichte eine stabile Serie der Mannschaft, um mit 10.530 Punkten Rang 10 zu belegen. Glücklicherweise konnte die Konkurrenz in der Gruppe 2 auch nicht sonderlich punkten und so stieg man auf Rang 2 und hat eine gute Ausgangsposition für die anstehenden Wertungsturniere.

von links: Ulli Rönz (3), Rudolf Perzul (1), Rudolf Günther (2)


Die Ergebnisse unserer Teilnehmer:

- Mike 3.238 Punkte Rang 19

- Uwe 3.048 Punkte Rang 28

- Thomas 2.745 Punkte Rang 42

- Udo 2.424 Punkte Rang 55

- Stefan 2.123 Punkte Rang 66


Rudolf Perzul hatte im Gesamtfeld knapp die Nase vorn und gewann das Turnier mit 4.141 Punkten vor Rudolf Günther, der mit 4.069 Punkten den zweiten Platz sicherte. Platz 3 geht bei 3.871 Punkten an Ulrich Rönz.


Ergebnisse SRM

Alter Peter mit moderatem Start beim Wertungsturnier in die Saison 2020

 

Am 12.01. fand das erste Wertungsturnier 2020 im Casino Neubiberg statt. Mit 9 Teilnehmern von 78 stellten wir zwar die stärkste Truppe, leider jedoch nicht die erfolgreichste. Nach zwei Serien konnten von unseren 9 angetretenen hochmotivierten Spielern leider nur 2 die 2.000 Punkte Marke knacken. Es war absehbar, dass der Kartengott uns heute nicht sonderlich gewogen war. Geduld und wenig Risiko schienen heute die folgerichtige Taktik zu sein. Insbesondere in der letzten Serie verließen uns die noch am Firmament stehenden Sterne, so dass wir im Schnitt nur 840 Punkte pro Spieler drauflegen konnten.

 

Die beste Platzierung erreichte nach drei Serien unser Willy (als einziger Spieler über dem 1.000er Schnitt) mit 3.297 Punkten und Rang 16. Für Olaf (Rang 27), Udo (Rang 32), Thomas (Rang 40), Richard (Rang 41), Wolfgang (Rang 42), Herbert (Rang 45), Stefan (Rang 50) und (Uwe Rang 71) heißt es auf bessere Ergebnisse in den folgenden Turnieren hoffen.

von links: Rosi Stemmer (2); Hermann Arlt (1); Rudolf Günther(3)


Der beste Spieler „Hermann Arlt“ (Peanuts & Würmtaler) gewinnt das Turnier bei 4.320 erspielten Punkten. Auf Rang zwei folgte bei 4.097 erspielten Punkten Rosi Stemmer (Herz Bube München). Rudolf Günther (Herz Bube München) schob sich aus dem Verfolgerfeld noch nach vorn auf Rang drei (4.007 Punkte).


Die Mannschaftswertung gewinnt Herz Bube München mit einer sehr ausgeglichenen Leistung und sehr starken 14.228 Punkten. Auf Rang zwei folgen die Peanuts und Würmtaler mit 13.778 Punkten. Rang drei geht an die Mannschaft von Anzing Poing mit in Summe 12.665 Punkten. Der Alte Peter I landete mit 11.434 Punkten auf Rang 7 und der Alte Peter II mit 10.302 Punkten auf Rang 11. 

 

Ergebnisse im Überblick

Heilig 3 Königsturnier ein voller Erfolg


Auch in diesem Jahr veranstaltete unser Skatclub das sehr beliebte „Heilig 3 Königsturnier“ am 06.01. Dem Aufruf folgten in diesem Jahr rekordverdächtige 82 begeisterte Skatspieler/innen. Sehr erfreulich, dass auch bei den Damen das Turnier im Grade der Beliebtheit gestiegen ist. Im Teilnehmerfeld konnten 13 Damen verzeichnet werden. Natürlich sind auch 14 hochmotivierte Spieler vom Alten Peter angetreten. Nach den ausdrucksvollen und gewohnt lebendigen Eröffnungsworten von unserem Thomas ging es im Vereinsheim für die 82 Einzelspieler und 24 Tandems aus 5 VGs dann auch schon los.

 

Die beste Platzierung nach Serie 1 für den Alten Peter konnte sich unser Olaf mit 1.672 Punkten sichern (Gesamtrang 2 zu diesem Zeitpunkt). Die vielen hohen Ergebnisse und die noch lange Distanz liesen jedoch kaum eine seriöse Prognose zu. Nach der ersten Runde durften sich alle Teilnehmer am schmackhaften Buffet vom Wirt Mainhard bedienen. Ein Lob an dieser Stelle für die hervorragende Umsorgung an unsere emsigen Bedienungen und Danke auch für die Öffnung der eigentlich noch geschlossenen Wirtschaft.


Zur Serie 3 wurde nach Leistung gesetzt. An Tisch 1 trafen mit Ralf Mayer, Rudolf Perzul, Josef Wagner und Ludger Theilmeier vier bekannte Spieler aufeinander. Der beste Spieler vom Alten Peter ging von Tisch 2 Platz 1 ins Rennen. Unser Ehrenpräsident Jochen lag zu dieser Zeit in sehr aussichtsreicher Position um ernsthaft um den Turniersieg mitzumischen. Die nächsten Mitglieder vom Alten Peter folgten auf vorderen Mittelfeldplätzen mit knapp über 2.200 Punkten. Olaf verlor leider auch den Anschluss an die Spitzengruppe durch eine unglückliche zweite Runde.

 

Doch bevor die finale Runde startete, gab es ein weiteres kulinarisches Highlight und Novum. Die eigens von den Mitgliedern und Ehrengästen gebackenen Kuchen sorgten für gute Laune und hohe Motivation die letzte Serie erfolgreich zu absolvieren.

von links: Ralf Mayer (2), Ludger Theilmeier (1), Willy Buschner (3)


Durchsetzen konnte sich Ludger Theilmeier (Herz Dame Eggenfelden) mit 4.048 Punkten knapp vor Ralf Mayer (Gesellige Runde Bad Tölz) bei 4.046 erspielten Punkten. Unser Willy konnte sich mit 4.009 Punkten dank einer sehr starken letzten Serie (1.777 Punkte) auf Rang drei schieben und fing Rudi Perzul um einen Punkt noch vom Treppchen ab. Glückwunsch Willy!


In der Tandemwertung siegte das Tandem Brugger/Wagner mit 7.706 Punkten deutlich vor Boysen/Schmidhuber bei 7.063 erspielten Punkten. Das Tandem Perzul/Rönz belegte mit 7.056 Punkten Rang 3. Bestes Tandem vom Alten Peter auf Rang 6 und damit noch in den Preisen wurde Buschner/Rudolf mit 6.471 Punkten.


Inger Schmidhuber (Grand Hand Ingolstadt) holte sich auch dank einer fulminanten letzten Serie den Titel „Beste Dame“ und Gesamtrang 7.


Gewinner waren alle Teilnehmer/-innen, da neben den vielen Sonderpreisen und Ehrungen ein Turnier in entspannter und ausgewogener Atmosphäre erlebt werden durfte.

Vielen Dank für die rege Teilnahme und allen ein weiterhin erfolgreiches Skatjahr bis wir uns im nächsten Jahr im ESV Vereinsheim wiedersehen.

 

Ergebnisse Einzelwertung   Ergebnisse Tandem     Bericht SRM

Skatclub Alter Peter

Skatclub Alter Peter Copyright © All Rights Reserved