Verein

Vorstand

 

1. Vorsitzender

Thomas Gradl (Tel: +49 177 248 0608)

2. Vorsitzender

Martin Rudolf

Kassierer

Udo Kapp

Spielleiter

Uwe Lehmann

Satzung Skatclub "Alter Peter" München

 

§ 1 Zweck, Name Sitz und Geschäftsjahr

1. Der Skatclub "Alter Peter" München ist ein nicht rechtsfähiger Verein zur Pflege des Skatsports.

2. Er hat seinen Sitz in München.

3. Das Geschäfts- und Spieljahr ist jeweils das Kalenderjahr.

 

§ 2 Erwerb und Verlust der Mitgliedschaft

1. Voraussetzung für den Erwerb der Mitgliedschaft ist ein an den Vorstand zu richtender Aufnahmeantrag und die Bereitschaft zur Einhaltung dieser Satzung. Über den Aufnahmeantrag wird bei der jährlichen Mitgliederversammlung mit einfacher Mehrheit entschieden.

2. Die Mitgliedschaft endet durch Tod, schriftliche Austrittserklärung und Ausschließung. Ein Mitglied kann jederzeit seinen Austritt durch schriftliche Erklärung an den Vorstand anzeigen. Die Ausschließung ist zulässig, wenn das Mitglied schuldhaft in grober Weise die Interessen des Vereins verletzt. Über den Ausschluss entscheidet der Vorstand. Die Ausschließung muss, um wirksam zu bleiben, bei der nächsten ordentlichen Mitgliederversammlung mit einfacher Mehrheit bestätigt werden.

3. Ein Mitglied hat nach Beendigung der Mitgliedschaft keinen Anspruch auf das Vereinsvermögen. Teilsummen des Mitgliedsbeitrags werden nicht zurückerstattet. Erworbene Ansprüche, z.B. aus der Punktwertung, werden bedient.

 

§ 3 Vorstand

1. Die Geschäfte des Vereins werden von einem Vorstand geführt, der aus dem 1. Vorsitzenden, dem 2. Vorsitzenden, dem Kassier und dem Spielleiter besteht.

Bei Verhinderung des Vorsitzenden wird dieser vom 2. Vorsitzenden und wenn auch dieser nicht anwesend ist, vom Kassier und wenn auch dieser nicht anwesend ist, vom Spielleiter vertreten.

2. Mitglieder des Vorstandes werden jeweils in der ordentlichen Mitgliederversammlung für die Dauer von zwei Jahren gewählt. Der Vorstand bleibt jedoch solange im Amt, bis ein neuer Vorstand gewählt ist. Die Wiederwahl der Vorstandsmitglieder ist zulässig.

3. Der Vorstand kann Verpflichtungen für den Verein nur in der Weise begründen, dass die Haftung der Mitglieder auf das Vereinsvermögen beschränkt ist. Demgemäß sind in allen namens des Vereins abzuschließenden Verträge oder sonstige abzugebenden Verpflichtungserklärungen die Bestimmungen aufzunehmen, dass die Vereinsmitglieder für die daraus entstehenden Verbindlichkeiten nur mit dem Vereinsvermögen haften.

 

§ 4 Mitgliederversammlung

1. Die ordentliche Mitgliederversammlung des Vereins findet jeweils im Januar statt.

2. Die Mitgliederversammlung beschließt insbesondere über

a) die Festsetzung der Mitgliedsbeiträge,

b) die Wahl und Abberufung von Vorstandsmitgliedern,

c) den Ausschluss von Mitgliedern,

d) die Auflösung des Vereins und Verwendung des Vereinsvermögens.

3. Außerordentliche Mitgliederversammlungen müssen einberufen werden, wenn mindestens ein Viertel der Mitglieder dies verlangt.

4. Beschlüsse werden, soweit die Satzung nichts anderes bestimmt, mit einfacher Mehrheit der erschienenen Mitglieder gefasst.

 

§ 5 Auflösung des Vereins

1. Die Auflösung des Vereins bedarf des Beschlusses der Mitgliederversammlung mit mindestens

50% der Mitglieder.

2. Die Auseinandersetzung nach Auflösung des Vereins soll unter entsprechender Anwendung der Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches für die Liquidation eines rechtsfähigen Vereins erfolgen.

 

München, den 13. Oktober 2016

 

1Die männlichen Bezeichnungen werden nur wegen der besseren Lesbarkeit verwendet. Alle Ämter können auch von Frauen übernommen werden.

Historie zum Skatclub "Alter Peter" München

 

50 Jahre SC Alter Peter - Münchens ältester Skatclub

23. April 2016 – Zusammen mit Vertretern ihrer Verbände und ihren Lebenspartnern feierten die Mitglieder des ältesten Münchner Skatclubs „Alter Peter“ am 23. April ihr 50jähriges Vereinsjubiläum im Restaurant der Bender Kegelbahnen im Münchner Stadtteil Milbertshofen. Im Anschluß an den offiziellen Teil lud der Vorstand dann alle zu einem gemeinsamen festlichen Abendessen.

 

In ihrem Grußwort dankte die Präsidentin des BSkV Bayerischer Skatverband, Annemarie Hasl, für die Arbeit des Vereins in den vergangenen Jahrzehnten. Der Präsident des SRM Skatverband Region München, Rainer Möbes, schloß sich dem nur allzu gern an und lobte besonders die engagierte Vereinsführung. Jochen Diebel, die letzten 7 Jahre Präsident des Clubs, hatte zuvor einen Einblick in die vergangenen 50 Jahre der Vereinsgeschichte gegeben.

 

 

Als Gast bei der Fernsehsendung „18-20, nur nicht passen“, an der Günter Preis regelmäßig mitwirkte, hatte dieser im Frühjahr 1966 Skatinteressierte in die Gaststätte „Alter Peter“ am Fuße der gleichnamigen Kirche in München eingeladen. Nur wenige Schritte vom Münchner Rathaus entfernt ist der Turm der Kirche schon lange ein bekanntes Wahrzeichen der Stadt.

 

Günter Preis, ein passionierter Skatspieler und nicht nur Deutscher Meister sondern auch mehrfacher bayerischer Titelträger, war in dieser Zeit der Initiator für viele neue bayerische Skatclubs, bei denen er selbst Mitglied und Vereinsmeister wurde. An diesem Tag waren es 24 Skatfreunde, die sich trafen und den Verein Alter Peter München gründeten – 15 Teilnehmer, viele davon aus dem Staatsdienst, machten sofort mit und bildeten den Grundstock des Clubs.

 

Schon bald wechselte der Verein in ein Spiellokal in der Innenstadt und im Laufe der Jahre über fünf andere Zwischenstationen bis man schließlich 2002 im Lokal der Kegelbahn Bender in der Detmoldstraße 2 in München-Milbertshofen unweit von Frankfurter Ring und Schleißheimer Straße landete und unlängst in das Lokal Harteck schwenkte.

 

Jeden Donnerstag ab 19 Uhr werden 2 Serien Preisskat gespielt. Darüber hinaus veranstaltet der Club jedes Jahr mehrere offene Preisskat-Turniere, an denen viele Skatfreunde aus der Region und benachbarten Verbandsgruppen teilnehmen.

 

Letzte überregionale Meisterehren erwarb letztes Jahr Wilhelm „Willy“ Buschner als bayerischer Meister 2015 bei den Senioren. Die beiden Mannschaften des Clubs in der Landesliga konnten sich zu Beginn der Saison 2016 gut platzieren und erkämpften sich einen Aufstiegsplatz in die Oberliga.

 

Nicht nur, wer Skat spielt, weil er es kann, ist beim Alten Peter immer willkommen. Interessenten, die Skat lernen oder verbessern wollen, bietet der Club darüber hinaus kostenlose Schulungen. Und der Verein freut sich natürlich, wenn daraus neue spielstarke Mitglieder erwachsen.

 

Skatclub Alter Peter

Skatclub Alter Peter Copyright @ All Rights Reserved