Aktuelles

Aktuelle Berichte:

Erster Skatausflug 2017 nach Wackersberg

(Vergleichswettkampf zwischen dem Skatclub Germering 2000 e.V. und

dem Skatclub Alter Peter)

 

In drei Serien zu je 48 Spielen wurde nicht nur um Punkte in der Vereinsmeisterschaft gespielt, auf dem Programm stand auch wieder der Vergleichswettkampf mit dem Skatclub „Germering 200 e.V.“, bei dem die jeweils 12 besten Spieler der aktuellen Ranglisten gegeneinander antraten.

 

In der ersten Serie lag München mit 12.181 Punkten vor Germering mit 10.294 Punkten, aber die zweite Serie konnten die Germeringer knapp mit 11.974 vor 11.750 Punkten für sich entscheiden. Man hatte auf Germeringer Seite die Hoffnung noch nicht aufgegeben, aber in der dritten und entscheidenden Serie legten die Münchner noch einmal kräftig zu.

 

Mit 12.754 zu 11.517 Punkten gewannen sie auch die dritte Serie und sicherten sich so den Gesamtsieg bei diesem ersten Vergleichswettkampf mit 36.685 Punkten vor den Germeringern, die 33.785 Punkte erspielten.

 

Die Urkunde ging also diesmal an die Münchner und wurde vom 1. Vorsitzenden des Skatclubs Germering 2000 e.V., Klemens Beetz, an den 2. Vorsitzenden des Skatclubs Alter Peter, Hannes Kulzer, überreicht.

 

 

 

 

 

 

 

 

Ganz großen Anteil am Sieg der Münchner hatte der 1. Vorsitzende des Skatclubs Alter Peter, Thomas Gradl. Bei der ersten Serie mit 1.324 Punkten noch auf Platz 8, stand er in den beiden folgenden Serien mit 1.884 und 1.670 Punkten jeweils auf Platz 1 und wurde somit auch Gesamtsieger in der Einzelwertung mit 4.878 Punkten.

 

 

 

 

 

 

 

 

Den zweiten Platz belegte der Münchner Hannes Kulzer mit 3.825 Punkten vor Heinz Gebele von den Germeringern, der mit 3.692 Punkten Platz 3 belegte.

 

Ein besonderer Dank ging an Gerd Brandlmeier, der das Ausflugsziel ausgesucht und die Preise besorgt hatte, sowie an den Spielführer Franz Rockinger und den Kassenwart Uli Wüst, die das Turnier organisiert und geleitet haben.

 

Der nächste Vergleichswettkampf zwischen den beiden Vereinen wird vom Skatclub Alter Peter ausgerichtet und findet am 14.10.2017 statt.

 

Ergebnisse Vergleichswettkampf

 

Traditionelles Schweinsbratenessen

 

Am späten Nachmittag des 5. November 2017 traf sich der SC Alter Peter in seiner Spielstätte, dem Vereinslokal des ESV Freimann zum alljährlichen und schon traditionellen Essen mit Partner(in).

 

Trotz kurzfristiger Terminverlegung und einiger krankheitsbedingter Absagen waren 26 Personen erschienen und ließen sich den, von unserem Wirtsehepaar (Mainhard & Irene Lösch) spendierten, Schweinebraten schmecken.

 

Die Kasse des SC Alten Peter legte für jeden noch ein Dessert drauf, so dass für die Anwesenden lediglich die Kosten für Getränke entstanden.

 

Nach dem Essen genossen wir den Abend noch eine ganze Weile in netter Atmosphäre mit angeregten Gesprächen.

 

Traditioneller Vergleich zwischen dem Alten Peter und Germering 2000

 

Im zweiten diesjährigem Vergleichskampf zwischen den befreundeten Vereinen Germering 2000 und Alter Peter stand alles unter dem freundschaftlichen Vergleich der beiden in diesem Jahr in die Regionalliga aufgestiegenen Vereine aus der VG80.

 

In der historischen Wirtschaft des Schloss Seefelds wurden drei Einzelserien unter den 44 Skatbrüdern und Skatschwestern in historischem Ambiente gespielt. Zusätzlich traten die Mannschaften bestehend aus 15 Spieler aus beiden Vereinen im direkten Vergleich gegeneinander an.

 

Die Organisation und die Teilnehmer mussten sich auch außergewöhnlichen Herausforderungen stellen, als ein Spieler spontan aus gesundheitlichen Gründen ausfiel (zum Glück ohne weitere Folgen). Bei den sportlichen Resultaten konnten die Spieler vom Alten Peter in diesem Vergleich leider nicht an die Erfolge der Vergangenheit anknüpfen. Germering siegte nach drei Serien mit 2.500 Punkten Vorsprung (AP 41.451 Punkte). Auch die Top Ten der Einzelwertung wurde mit acht von zehn Spielern klar von den Germeringern dominiert.

 

Den Sieg des Turniers konnte sich Klemens Beetz (Germering / 4.253 Punkte) vor Martin Rudolf (Alter Peter / 3.846 Punkte) und Christian Thum (Germering / 3.799 Punkte) sichern. Schon jetzt freuen wir uns auf eine Fortsetzung des inzwischen sehr traditionellen Turniers.

 

Ergebnisse hier klicken

Am letzten Ligaspieltag gelang dem Alten Peter der Durchmarsch in die Regionalliga

 

Der letzte Doppelspieltag in der Oberliga Bayern war von einem engen Schlagabtausch mit den "alten Bekannten" des Skatclub Germering 2000 geprägt. Das sehr knappe und korrigierte Ergebnis lies verlauten, dass es beide Clubs geschafft haben ihren Vorsprung auf die Nichtaufsteiger zu halten, aufzusteigen und damit den parallelen Durchmarsch perfekt machten. Wir freuen uns bereits jetzt schon auf den traditionellen Vergleichskampf im Oktober, wo die Kräfte erneut im direkten Vergleich gemessen werden.

 

Unsere Aufstiegsmannschaft (im Foto v.li.: Willy Buschner, Thomas Gradl,

Mike Hornbrook, Martin Rudolf) holten in Summe 41.098 Punkte und landete mit 21 WP auf dem 2. Rang hinter Germering (22 WP / 40.147 Punkte) und vor dem 3. Aufsteiger Erster SC Coburg (19 WP / 38.682 Punkte). Den Aufsteigern wünschen wir viel Erfolg und Gut Blatt in der Regionalliga.

Erfolge des Skatclub alter Peter bei den Bayerischen Einzelmeisterschaften 2017

 

 

Am 15.08. trafen sich die Mitglieder vom Alten Peter zum ersten Sommerfest in der Schrebergartenanlage unseres Vorstandes Thomas. Die Premiere wurde sowohl von den Teilnehmenden als auch vom Wettergott gut angenommen. Nach einer kurzen Einweisung in die breite Getränkebatterie und sonstige Gartenbesonderheiten folgte der organisatorische Teil mit dem Bericht über die aktuelle Kassenlage sowie der Neuwahl des 2. Vorstandes, bei der Martin das Vertrauen der Mitglieder ausgesprochen bekam. Anschließend wurde noch ein 2-Serien-Skat gespielt. In der Pause zwischen den Serien konnte sich mit selbstgebackenem Kuchen und ordentlich Kaffee gestärkt werden. Am Ende setzte sich Heiko (2845 Punkte) klar vor Udo (2485 Punkte) und Willy (2291 Punkte) durch. Die gemütliche Abrundung stellte dann der gemeinsame Grillabend mit jeder Menge Grillgut und den selbstgemachten Salaten dar. Unterm Strich ein sehr gelungener Tag in entspannter Atmosphäre.

Sommerturnier 2017

 

Das diesjährige Sommerturnier vom 'Alten Peter' wurde unserem lieben, kürzlich verstorbenen, langjährigem Mitglied Hans Gerach gewidmet.

 

Die Teilnehmerzahl an diesem sommerlichen Wochenende war mit 38 Skatfreunden noch etwas ausbaufähig - erfreulich in diesem Zusammenhang jedoch, dass zwei Drittel der Anwesenden aus benachbarten VGs erschienen sind. Hier darf zukünftig auch die VG80 wieder etwas mehr Gesicht zeigen.

 

Nach leichten Verzögerungen anfangs konnte das Turnier 10:30 Uhr starten.

 

Die Bewirtung in unserem "Vereinsheim überzeugte auf der ganzen Linie durch ihren hervorragenden Service und die sehr gute Qualität der Speisen.

 

Am Ende der 3 Serien gingen die Podiumsplätze in der Einzelwertung an Willi Buschner (3805 P. - im Bild mittig), Rudolf Perzul (3775 P. - im Bild links) und Mike Hornbrook (3741 P. - im Bild rechts). In der Tandemwertung setzte sich das Tandem Buschner/Gradl vom Alten Peter mit 6517 Punkten durch.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Abschließend kürte unser Thomas gewohnt charmant diverse Sonderpreisträger: die "Rote Laterne", die "Schnapszahlplatzieren", die "Beste Dame" und die "Seriensieger".

 

Alles in allem ein sehr freundschaftlich geführtes angenehmes Turnier mit spannenden Spielen und Spielern.

 

Die Ergebnisse der Bayerischen MM

 

Die Bayerischen-MM sind gespielt, aber leider konnte sich auch dieses Jahr keines unserer aufopferungsvoll kämpfenden Teams für die Deutsche-MM qualifizieren.

Nach gutem Start beider Mannschaften in der 1.Serie erlebte AP II einen Einbruch in der zweiten Serie, während AP I den avisierten Schnitt von 1000 Punkten pro Spieler pro Serie halten konnte.

Trotzdem waren die Punkte nach den ersten beiden (gelosten) Serien nicht für eine Platzierung unter den ersten 10 (von insgesamt 44) Mannschaften ausreichend.

In der dritten - nun nach Ergebnis gesetzten - Serie erlebte AP I nun einen Einbruch, während AP II wieder stark aufspielte. Beide Teams lagen nun eng beieinander, mussten aber in der entscheidenden letzten Serie jeweils über 5000 Punkte erzielen, um noch 16000 Punkte zu erreichen. In den vergangenen Jahren reichte diese Punktzahl für einen Qualifikationsplatz zur DM.

 

Mit starker Moral, mannschaftlicher Geschlossenheit und Stärke gingen beide Teams nun zum kontrollierten Angriff über, der zwar noch einmal ein sehr gutes Ergebnis brachte, aber leider nicht für einen Quali-Platz reichte. Mit den Gesamträngen 16 für AP I (15548 Punkte) und 21 für AP II (15221 Punkte) könnten sich beide Teams im oberen Tableau platzieren und waren letztendlich knapp an den Top-10 dran.

 

Die Analyse ergibt, dass wenige individuelle Fehler entscheidend dazu beitragen, die notwendigen Punkte für eine deutlich bessere Platzierung zu verlieren. Wenn es gelingt, die Fehlerquote weiter zu verringern, seine eigenen Spielvorträge präziser und sicherer zu gestalten und noch mutiger zu spielen, dann werden wir in der Zukunft ein ernstes Wort bei der Vergabe der Podiumsplätze mitreden.

Alles in Allem war es ein schönes Erlebnis und ein toller, wenn auch sehr heißer Tag.

 

Hier nun die Resultate unserer beiden Mannschaften:

 

AP I

Heiko Dunsch 4167

Willy Buschner 4120

Thomas Gradl. 4032

Mike Hornbrook 3229 // Gesamt 15548 - Rang 16

 

AP II

Udo Kapp 4543

Heinz Müller 4273

Stefan Preiß 3374

Domenic Richter 3031 // Gesamt 15221 - Rang 21

Die Ergebnisse der deutschen Einzelmeisterschaften in Bremen

 

Unter den 260 Herren, 104 Senioren und 68 Damen belegte Thomas Gradl, Präsident des SC Alter Peter, mit 8534 Punkten den 40. Platz, nachdem er nach der 5. Serie noch 5. und vor der letzten der 8 Serien noch unter den ersten 20 sehr gut im Rennen um die Spitzenplätze lag. Bei den Senioren konnte sich Heinz Müller mit 5880 Punkte noch den 63. Platz erkämpfen.

Erfolge des Skatclub alter Peter bei den Bayerischen Einzelmeisterschaften 2017

 

Das Turnier fand vom 1.-2.April in Roth bei Nürnberg statt. Insgesamt 200 Teilnehmer hatten sich bei Herren (118), Damen (36) und Senioren (46)) qualifiziert. Erfolgreichster Club der VG80 gemessen an den Qualifikationen für die Deutschen Einzelmeisterschaften 2017 war der Skatclub Alter Peter München mit dem jeweils vierten Platz sowohl bei Herren (Thomas Gradl) als auch Senioren (Heinz Müller).

SRM Tandem-Meisterschaft 2017 bringt 4 Teams zur Bayerischen

 

Das Turnier fand am 25. März 2017 in der Sportgaststätte Jahn in München statt. Es wurden 2 Serien nach den Regeln der internationalen Skatordnung gespielt. 19 Teams nahmen über 2 Serien an der Tandem-Meisterschaft teil. Sieger wurde das Tandem von Herzbube München (Kuales/Günther) mit 4747 Punkten vor München Süd I (Müller/Schuldes) mit 4566 Punkten und Waldkraiburger Bockrunde (Treffke/Schüller) mit 4492 Punkten. Die besten 10 Teams nehmen an der Bayerischen Meisterschaft teil. Die Teams des Skatclub alter Peter platzierten sich wie folgt:

- 4. Platz Alter Peter München 3 (Thomas/Mike) 4330 Punkte

- 5. Platz Alter Peter München 1 (Udo/ Martin) 4304 Punkte

- 9. Platz Alter Peter München 4 (Jochen/Uwe) 3889 Punkte

- 10. Platz Alter Peter München 2 (Willi/Heiko) 3646 Punkte

- 11. Platz und damit Nachrücker Alter Peter München 5 (Stefan/Domenic) 3603 Punkte

 

Viel Erfolg bei den bayerischen Meisterschaften.

Landesliga Süd: Alter Peter und Germering 2000 steigen auf

 

Projekt "Skat2016" des Alter Peter führt am 50.Vereinsjubiläum in die Oberliga

 

Am 10. September 2016 fand die 5. und damit letzte Runde der Landesliga um die Meisterschaft und den Aufstieg in die Oberliga Bayern statt.

Fünf Jahre ist es her, seit der Skatclub Alter Peter München in die Landesliga aufgestiegen ist. In der Folgezeit wurden unter Vorstand Jochen Diebel Liga- und Turnierspiel stark gefördert. Um Johannes Kulzer und Richard Waschkowski bildete sich eine Fortbildungsgruppe „Skat2016“ mit 12 interessierten Spielern für Landes- und Verbandsliga mit dem Ziel, zum 50-jährigen Jubiläum des Vereins im Jahr 2016 den Aufstieg in die Oberliga Bayern zu schaffen. Fazit: Ziel punktgenau erreicht - Glückwunsch !

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Einmal im Monat wird seither ein Thema des Skatspiels im kleinen Kreis diskutiert, teilweise mit Unterstützung durch externe Referenten. Aber auch das Spiel kommt nicht zu kurz. Unter Beobachtung durch Mentor Mike Hornbrook (spielte früher Bundesliga) werden die Spiele einer Serie analysiert und beurteilt. Das Spiel der Teilnehmer hat sich seither deutlich verbessert und stabilisiert, Martin Rudolf und das „Eigengewächs“ Thomas Gradl wurden zu Leistungsträgern des Vereins.

Als erstes Ergebnis hatte auch die 2. Mannschaft 2015 den Aufstieg in die Landesliga erreicht, eine 3. Mannschaft spielt weiterhin in der Verbandsliga. In den Ligamannschaften sind somit die Hälfte der 29 aktiven Vereinsmitglieder engagiert. Mehrere Turniersiege und die bayerische Senioren-Meisterschaft 2015 durch Willy Buschner runden das positive Vereinsbild und die Arbeit der Vorstandschaft ab.

Der Alte Peter feiert und John Käferlein gewinnt Jubiläumsskat

 

Insgesamt 77 Skatspieler trafen sich am 24. April 2016 im Restaurant der Bender Kegelbahnen in München-Milbertshofen zum großen 3-Serien Preisskat. John Käferlein von Aventinus Abensberg gewann mit prächtigen 4482 Punkten knapp vor Artur Christmann von den Skatfreunden Straubing (4401 Punkte) und Rudolf Perzul von den Skatfreunden Schrobenhausen (4201 Punkte). Als Draufgabe für die 3 Sieger gabs für jeden noch einen Jubiläums-Bierkrug.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(v.li.): Rudolf Perzul (3.), Johann Käferlein (1.), Artur Christmann (2.)

 

Bester Spieler des SC Alter Peter wurde Rudolf Martin (8./3515 Punkte). Beim Tandem-Wettbewerb lagen zum Schluß Käferlein/Fetzner (Abensberg) vor Vosseler/Schmilinsky (Herrsching) und Boysen/Opfolter (Ingolstadt).

 

Jochen Diebel, Präsident des SC Alter Peter, dankte allen Teilnehmern für ihr zahlreiches Erscheinen und den fairen Spielverlauf. Am Abend zuvor hatten alle Vereinsmitglieder und ihre Frauen zusammen mit den Präsidenten von SRM und BSkV das 50jährige stilvoll gefeiert. Nach dem anschließenden Festmahl saß man dann noch bis Mitternacht bei angeregter Unterhaltung beisammmen, gedachte alter Zeiten und diskutierte Zukunftsperspektiven.

 

Ergebnisse Einzel Ergebnisse Tandem

Skatclub Alter Peter

Skatclub Alter Peter Copyright @ All Rights Reserved