Aktuelles

Aktuelle Berichte:

1. Wertungsturnier der VG80

 

Am Sonntag, dem 20. Januar trafen sich insgesamt 90 begeisterte Skatspieler und Skatspielerinnen zum 1. Wertungsturnier der SRM im Bundeswehrcasino Neubiberg. Die Verhältnisse zum Kartenspielen waren optimal: draußen mittelprächtiges Wetter, eine eingespielte Turnierleitung und sehr gut organisierte Wirtsleute bildeten den Rahmen.

 

Der Alte Peter konnte beim ersten Wertungsturnier leider nicht an die hohe Aktivität im letzten Jahr anknüpfen, entsendete zumindest noch 4 Spieler (Udo, Willy, Stefan und Rolf), die den Verein vertraten. 

 

An die sehr guten Leistungen im Vorjahr konnte unser Udo als bester Alter Peter Spieler anknüpfen. Mit 3.577 Punkten landete er nach den drei Serien auf Rang 13 und verfehlte die Top 10 nur um 50 Punkte. Willy erzielte ebenfalls ein super Resuktat und landete auf Rang 18 mit 3.462 Punkten. 

von links: Erich Schmid (2), Siegfried Schiwalsky (1), Uli Wüst (3)

 

Die Sieger vom Wertungsturnier haben folgende Ergebnisse auf dem Treppchen erzielt:

 

  1. Siegfried Schiwalsky (Skatfreunde Garching) - 4.064 Punkte
  2. Erich Schmid (Anzing Poing) - 3.951 Punkte
  3. Uli Wüst (Skatclub Germering) - 3.940 Punkte

 

In der Mannschaftswertung konnten die vier Mannen vom Alten Peter den 4. Rang mit 12.537 Punkten erspielen. Sieger der Mannschaftswertung waren die Peanuts & Würmtaler Jungs mit souveränen 14.260 Punkten. Damit führt die Mannschaft der Peantus die Gruppe 1 vor der Mannschaft vom Alten Peter an.

 

Ergebnisse Einzelwertung     Ergebnisse Mannschaftswertung

Heilig 3 König Turnier oder ein erfolgreicher Start ins Skatjahr 2019

 

Das erste Skatturnier des Jahres 2019 fand traditionell am Feiertag Heilig 3 Könige statt. Die inzwischen ungewohnten winterlichen Bedingungen verursachten bei Thomas, Uwe und Martin zumindest einen regen Austausch im Vorfeld, wer nun alles wetterbedingt absagt und ob das Turnier in diesem Jahr überhaupt stattfinden kann. 

 

Doch bei den meisten Skatspielern(-innen) überwog wohl die Lust auf Kartenspielen. Immerhin 51 Teilnehmer schafften es pünktlich ins Vereinsheim des ESV Freimann. Für diejenigen, die aufgrund der winterlichen Straßenverhältnisse zuhause geblieben waren, hatten alle volles Verständnis. Der nächste Versuch startet dann 2020. Der Alte Peter war mit 12 Mitgliedern auf dem Auftaktturnier vertreten, was ebenfalls als sehr erfreulich einzustufen ist.

 

Nach den offiziellen Begrüßungsworten von Vereinsvorstand Thomas Gradl und der angereisten VG – Präsidenten (Albert Vosseler VG 81; Robert Karl VG 83; Rainer Möbes VG 80 und Ehrenpräsident Arthur Christmann VG 83) ging es dann auch schon los zur ersten Serie.

 

In der ersten Serie konnten immerhin 6 Spieler vom Alten Peter mit einem guten Start überzeugen und sich alle Chancen im Turnier wahren, auch wenn Dieter Thürmer von den Landshuter Füchsen gleich in Serie 1 mit 1.670 Punkten ein erstes Ausrufezeichen setzte.

 

Die Spieler konnten sich ausgiebig am wiederum sehr leckeren Buffet, das von unserem Wirt Mainhard direkt nach Serie 1 eröffnet wurde, stärken. Nach der zweiten gelosten Serie deutete sich schon ein kleiner Trend an - nur zwei Spieler vom Alten Peter schafften überhaupt die 2.000 Punkte Marke. Es scheint, als ob wir das Heimrecht einfach nicht für uns nutzen können. Dies war auch schon im letzten Jahr, sowohl bei den Turnieren, als auch bei den Ligaspielen der erklärte Schwachpunkt. 

 

Am Ende siegte Dieter Thürmer klar mit 4.169 Punkten vor Erich Schmid (Anzing Poing), welcher 3.856 Punkte erreichte und Herbert Dutine aus Rosenheim mit 3.602 Punkten.

 

Unter den fünf mitspielenden Damen war Katharina Fischer die Beste und durfte einen schönen Blumenstrauß mit nach Hause nehmen.

von links: Erich Schmid (2.), Dieter Thürmer (1.), Herbert Dutine (3.)

 

Die besten Spieler vom Alten Peter platzierten sich auf den Rängen:

 

- 6 Mike Hornbrook 3.309 Punkte

- 7 Heinz Müller 3.293 Puntke

-13 Martin Rudolf 3.084 Punkte

 

10 Tandems spielten um einen Extrapreistopf. Dabei setzte sich die Kombination Franke / Schittek vor Schiwalsky / Schmilinski und Hornbrook / Miksch durch.

 

Nicht umsonst ist dieses Turnier bei vielen Skatspielern so beliebt. Steht das leibliche Wohl, der gesellige Austausch, die positive Atmosphäre und eben viele Sonderpreise neben dem Kampf um die Plätze im Fokus.

 

Wir danken noch einmal allen Spielern(-innen) für die Teilnahme und wünschen Gut Blatt im Skatjahr 2019.

 

Ergebnisse Einzelwertung     Ergebnisse Tandemwertung

Skatclub Alter Peter

Skatclub Alter Peter Copyright © All Rights Reserved